Besuchen Sie die Raumübersicht, um sich an- oder abzumelden, um AGORA-Räume zu betreten und um Ihr Profil zu bearbeiten.

AGORA

e-Plattform für die Hamburger Geisteswissenschaften

Logo

Logo

Workshops

Neu im SoSe17: Überarbeitetes Konzept mit mehreren kürzeren Terminen, außerdem neu im Programm: der WordPress-Workshop!

Abbildung Workshop-Flyer

Wer kann teilnehmen?

Die Workshops richten sich hauptsächlich an Lehrende und TutorInnen der Fakultät für Geisteswissenschaften, sind aber auch geöffnet für Lehrende an anderen Fakultäten. Informationen zur Anmeldung finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Kontaktstudierende wenden sich für Schulungsangebote bitte direkt an die Arbeitsstelle für Wissenschaftliche Weiterbildung (AWW).

 

Workshop-Serie im März 2017

 

Workshop 1:
AGORA für Neulehrende

In diesem Workshop werden die Grundlagen der AGORA-Nutzung vermittelt; er ist geeignet für Dozenten, Lehrende und Tutoren, die noch nicht mit CommSy-Plattformen gearbeitet haben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mit Ihrer B-Kennung einloggen können und die ersten Schritte auf dem Weg zur semesterbegleitenden Nutzung der AGORA-Plattform. Solide Computerkenntnisse werden vorausgesetzt.

Themen:

  • Erste Schritte (Kennung beantragen, Einloggen)
  • Projekträume erstellen
  • Dateien hochladen
  • Profilinformationen bearbeiten

Termin:

Dienstag, 28. März 2017, 11:00-11:45

 

Workshop 2:
AGORA-Raumoptimierung

Sie haben bereits Erfahrungen mit AGORA gemacht und möchten sich nun mit den weitergehenden Möglichkeiten (insb. der Materialorganisation) vertraut machen? Dann sind Sie in diesem Workshop für Fortgeschrittene genau richtig. Voraussetzung zur Teilnahme: Gute Computerkenntnisse und grundlegende AGORA-Kenntnisse. Dieser Workshop richtet sich vor allem an Lehrende der Fakultät für Geisteswissenschaften.

Themen:

  • Strukturierung von Inhalten mit "Abschnitte" und "Einträge zuordnen"
  • Zentralen Eintrag für wichtige Informationen einstellen
  • Hinweise auf verschiedene Wege der Materialorganisation in AGORA

Termin:

Dienstag, 28. März 2017, 12:00-12:45

 

Workshop 3:

Inhalte semesterübergreifend nutzen

Dieser Workshop richtet sich insbesondere (aber nicht ausschließlich) an DozentInnen, die in der Sprachlehre tätig sind. In diesem Workshop werden Ihnen die erweiterten Werkzeuge in AGORA vermittelt, um für wiederkehrende Kurstypen einen Muster-Raum einzurichten: einmal eingerichtet und bestückt mit Materialien, Aufgaben, Gruppenräumen etc. können Sie aus dieser Raumvorlage beliebig viele Projekträume kopieren, in den bereits alle Inhalte vorhanden sind. Auf diese Weise sparen Sie viel Zeit und vereinfachen die Verwaltung von Materialien und das Einrichten von Räumen für neue Kurse erheblich, insbesondere, wenn es sich um Inhalte handelt, die sich von Semester zu Semester nicht maßgeblich unterscheiden.

Themen:

  • Raumvorlage zur Wiederverwendung von Inhalten
  • Inhalte zeitgesteuert freischalten
  • Möglichkeiten der Speicherung von Einträgen

Termin:

Dienstag, 28. März 2017, 13:00-13:45

 

Workshop 4:

Didaktische Szenarien in AGORA

In diesem Workshop stellen wir Ihnen verschiedene Szenarien vor, wie AGORA seminarbegleitend über das Abspeichern von Material hinaus genutzt werden kann. Wir zeigen Ihnen Beispiele aus Seminaren, die wir begleitet haben, und stellen Ihnen dabei die AGORA-Rubriken vor, die sich für die gemeinsame Erstellung von Inhalten oder niedrigschwellige Prüfung von Lernleistungen besonders eignen.

Themen:

  • Portfolio-Erstellung in der Materialrubrik
  • sitzungsvorbereitende Diskussionverläufe
  • Gruppen-Rubrik

Termin:

Mittwoch, 29. März 2017, 11:00-11:45

 

Workshop 5:

Selbsttests erstellen mit ONYX

In diesem Workshop wird die Nutzung des ONYX-Webeditors zur Erstellung von Online-Tests vermittelt. ONYX ist über eine Schnittstelle an AGORA angebunden, wodurch ermöglicht wird, dass die im Webeditor erstellten Tests in Ihren Projektraum eingebunden werden können. Wir stellen Ihnen in diesem Workshop die Oberfläche des Editors sowie verschiedene Fragetypen vor (mit Praxisteil) und geben Tipps zum Einsatz von Selbsttests in der Lehre.

Themen:

  • Erstellung von Tests im ONYX-Webeditor
  • Mögliche Fragetypen
  • Teststrukturierung
  • Einbindung in AGORA-Projekträume und Auswertung

Termin:

Mittwoch, 29. März 2017, 12:00-12:45

 

Workshop 6:

Projektblogs mit WordPress

In diesem Workshop werden Informationen zu seminarbegleitenden Projektblogs mit WordPress vorgestellt. Wir besprechen mit Ihnen den Ablauf von der Beantragung bis zur Erstellung der Bloginhalte, zeigen Ihnen die Funktionen, die WordPress bietet, anhand von Beispielseiten und erläutern die Möglichkeiten einer Begleitung durch unser Team für Ihr WordPress-Seminarprojekt.

Themen:

  • Beantragung der WordPress-Seite
  • Zugang und Organisatorisches
  • WordPress-Funktionen
  • Erstellung von Inhalten
  • Praxisbeispiele

Termin:

Mittwoch, 29. März 2017, 13:00-13:45

 

Allgemeines zu unseren AGORA-Workshops

Das AGORA-Team bietet in regelmäßiger Folge Workshops für verschiedene Nutzergruppen an, um Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit unserer ePlattform zu erleichtern und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von AGORA vorzustellen. Alle Workshops finden in einem Seminarraum mit Computern statt, so dass jeder Teilnehmer das Erlernte im praktischen Teil des Workshops direkt umsetzen kann. Für individuelle Fragen steht Ihnen das AGORA-Team dann sehr gern im Anschluss Rede und Antwort. 

Wenn Sie an der nächsten Workshop-Runde teilnehmen möchten, werden Sie automatisch per Rundmail an alle auf der Plattform registrierten Mitarbeiteradressen (@uni-hamburg) über die nächsten Termine informiert.

Wie kann ich teilnehmen?

Bitte wählen Sie aus unserem Angebot den für Sie passenden Kurs und melden Sie sich per E-Mail bei agora@uni-hamburg.de an. Bitte geben Sie auch an, welchem Fachbereich Sie angehören und ob Sie Lehrender oder Tutor sind. Gern können Sie uns auch in der Anmeldungsmail mitteilen, welche eLearning-Themen Sie behandelt wissen möchten.

Bei den angegebenen Kursterminen handelt es sich um Einzeltermine, nicht um Blockveranstaltungen.