AGORA

ePlattform der Fakultät für Geisteswissenschaften

Logo

Logo

Tipps des Monats

Auf dieser Seite werden Tipps zur AGORA-Nutzung gesammelt, die in regelmäßigen Abständen auf der Startseite erscheinen.

Wenn Sie Ihren Materialeintrag bereits fertig erstellt haben, diesen aber erst zu einem späteren Zeitpunkt für alle Raumteilnehmer*innen sichtbar machen möchten, können Sie dies im Formular zum Erstellen eines Eintrages einstellen. Wählen Sie das Kästchen „Deaktiviert“ aus, um den Eintrag für alle anderen Raumteilnehmer*innen unsichtbar zu machen. Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie diesen manuell wieder aktivieren. Alternativ können Sie auch „Deaktiviert bis“ auswählen, um eine automatische Freischaltung zu einem von Ihnen festgelegten Termin einzustellen. Somit können Sie z.B. Lösungen oder weiterführende Texte gezielt zu einem bestimmten Zeitpunkt freischalten. Eine detaillierte Anleitung mit weiteren Tipps und Screenshots finden Sie hier.
Alternativ finden Sie in unserem Hilfebereich weitere nützliche Hilfestellung für den Umgang mit AGORA.

Das neue Semester hat begonnen, und auch bei AGORA hat sich über die vorlesungsfreie Zeit einiges getan. So hat sich das Aussehen der Startseite stark verändert. Es entfiel etwa die Raumübersicht und somit auch die Option, über den hier angebotenen Link einen neuen Projektraum zu eröffnen. Sie können nun Räume eröffnen, indem Sie nach dem Login oben auf „Alle Räume“ klicken. Führen Sie anschließend die Maus auf den Button „Aktion auswählen“ und klicken Sie dann auf „Neuer Projektraum“. Anschließend können Sie wie gewohnt den neuerstellten Projektraum benennen und konfigurieren.
        Aus datenschutzrechtlichen Gründen können Nutzer*innen mit einer lokalen Kennung keine Räume mehr erstellen. Loggen Sie sich stattdessen mit Ihrer Benutzerkennung (auch B- oder STiNE-Kennung genannt) ein und legen Sie anschließend die beiden Accounts unter Ihrer Benutzerkennung zusammen, sodass Sie alle Räume und sonstige Inhalte auf nur einem Account haben. Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie hier.

Mit dem Update am 31.1.2019 entfiel die Raumübersichtsseite und damit auch die Option, über den hier angebotenen Link einen neuen Projektraum zu eröffnen. Bitte klicken Sie nun stattdessen nach dem Login oben links auf „Alle Räume“. Führen Sie anschließend die Maus auf den Button „Aktion auswählen“ und klicken Sie dann auf „Neuer Raum“. Anschließend können Sie wie gewohnt den Projektraum benennen und die Konfigurationen einstellen. Abschließend den Klick auf „Speichern“ nicht vergessen und voilà: Ihr neuer Projektraum ist nun online. Eine detaillierte Anleitung inkl. Screenshots können Sie hier finden.
Falls Sie Fragen haben, können Sie sich sehr gerne an uns wenden.

Damit Sie schnell und einfach Materialien, Termine, Diskussionen oder Ähnliches im Raum finden können, gibt es die Option „Suche im Raum“. Das Eingabefeld befindet sich rechts oben in der Menüleiste und bietet Ihnen die Möglichkeit mittels Stichwörter den Raum gezielt zu durchsuchen. Denken Sie daran, dass Sie sich im entsprechenden Raum befinden müssen, bevor Sie nach den gewünschten Inhalten nachschlagen.
Weiter rechts in der Menüleiste können Sie über das „?“ Symbol direkt in unseren ausführlichen Hilfebereich gelangen, wo Sie noch weitere Tipps und Anleitungen für den besseren Umgang mit AGORA finden können.   

Unter der Rubrik "Gruppen" können sich die Mitglieder eines Projektraums zu Teilgruppen formieren - etwa für Tutorien, Arbeitsgemeinschaften oder zu einzelnen Themen. Die einzelnen Gruppen haben zudem die Möglichkeit, sich einen dem Projektraum untergeordneten, zugangsgeschützten Gruppenraum einzurichten, der dieselben Funktionen aufweist wie der Projektraum selbst - bei Bedarf jedoch nur von Mitgliedern der Gruppe betreten und benutzt werden kann. Eine genauere Anleitung mit hilfreichen Tipps & Tricks finden Sie hier.

Falls Sie Fragen oder Anregungen bezüglich dieser Funktion oder AGORA im Allgemeinen haben sollten, kontaktieren Sie uns gern unter agora@uni-hamburg.de.

Ihr AGORA-Team

Das Etherpad ist ein alternativer Editor in AGORA, der kollaboratives und simultanes Bearbeiten von Texten ermöglicht: Mehrere Personen können gleichzeitg gemeinsam an demselbem Text arbeiten und in Echtzeit die Texteinträge der anderen entstehen sehen. Die AutorInnen werden zwecks Unterscheidung beim Schreiben mit verschiedenen Farben gekennzeichnet. Parallel gibt es einen Chat, und auch ein Verlauf ist vorhanden, um ältere Versionen einsehen und ggf. wiederherstellen zu können. Somit können Materialien für Projektarbeiten optimal koordiniert und erstellt werden. Auch für Diskussionen, ein gemeinsames Brainstorming usw. bietet sich das Tool hervorragend an! Weitere sinnvolle Tipps und Tricks im Umgang mit dem Etherpad gibt es in unserem Hilfebereich.

Wichtig: Dieser Editor kann nur in der Materialrubrik verwendet werden. Beim Erstellen des Materialeintrags muss initial entschieden werden, ob der herkömmliche Editor (voreingestellt) oder das Etherpad (optional) verwendet werden soll. Achtung: Die Einstellung kann nachträglich nicht mehr geändert werden.

Falls Sie Fragen oder Anregungen bezüglich dieser Funktion oder AGORA im Allgemeinen haben sollten, kontaktieren Sie uns gern unter agora@uni-hamburg.de.

Ihr AGORA-Team

Um den Fortschritt von Gruppenarbeiten mit AGORA besser koordinieren zu können, kann die Raummoderation in den Einstellungen unter "Erweiterungen" die Option "Workflow" aktivieren. Nun werden neben allen Materialeinträgen eines Raumes Ampeln eingzeigt, die den jeweiligen Fortschritt wiederspiegeln. Um den Workflow-Status eines Materialeintrags zu ändern, muss er geöffnet sein.

Hilfreicher Tip:
Man kann unter den Raumeinstellungen eigene Bezeichnungen für den jeweiligen Fortschritt festlegen!

Unter "Default-Status" können Sie eintstellen, welcher Status automatisch beim Erstellen eines Eintrages angezeigt wird.

Falls Sie Fragen oder Anregungen bezüglich dieser Funktion oder AGORA im Allgemeinen haben sollten, können Sie uns gerne unter folgender Adresse kontaktieren: agora@uni-hamburg.de

Ihr AGORA-Team

Das neue Semester steht vor der Tür und damit Sie die neuen oder alten Räume optimal für die Studierenden vorbereiten können, gibt es mit der Funktion "Willkommenseinträge" eine super Möglichkeit, den Einstieg zu erleichtern.

Dafür legen Sie einen gewöhnlichen Materialeintrag an, in dem Sie z.B. allgemeine Hinweise zum Seminar oder zur Hausarbeit präsentieren. Anschließend kopieren Sie die letzten Ziffern aus der URL und gehen dann in die Raumeinstellungen; Moderation; Hinweise auf der Einstiegsseite. Dort kopieren Sie die Zahlenkombination in das Feld der "Referenznummer" und klicken auf "anzeigen". Nun sollte auf der Startseite Ihres Raumes der von Ihnen vorbereitete Materialeineintrag erscheinen.

Falls Sie Fragen oder Anregungen bezüglich dieser Funktion oder AGORA im Allgemeinen haben sollten, können Sie uns gerne unter folgender Adresse kontaktieren: agora@uni-hamburg.de

Ihr AGORA-Team

AGORA wird stetig weiterentwickelt und viele neue Funktionen erhalten Einzug in die aktuelle Version, die das Arbeiten mit AGORA einfacher gestalten.
Von jetzt an ist es möglich Materialeinträge inklusive Anhänge (PDF, JPEG, Excel usw.) gebündelt herunterzuladen und offline weiterzunutzen. Dazu wählen Sie in der Rubrik Materialeinträge "Aktion auswählen" und dann "herunterladen".
Suchen Sie sich nun einen oder mehrere Einträge aus, die gespeichert werden sollen und klicken Sie auf "Aktion durchführen". Nun wird eine Zip-Datei erstellt, die alle Informationen und Anlagen des Materialeintrages enhält.
Eine detaillierte Anleitung mit Screenshots finden Sie hier.

Achtung!
Um die Zip-Datei zu entpacken, müssen Sie auf die Datei mit rechts klicken und dann "entpacken" auswählen.

Falls Sie Fragen oder Anregungen bezüglich dieser Funktion oder AGORA im Allgemeinen haben sollten, können Sie uns gerne unter folgender Adresse kontaktieren: agora@uni-hamburg.de

Ihr AGORA-Team

 

Bei Problemen oder Unsicherheiten im Umgang mit AGORA ist unser Hilfebereich die erste Anlaufstelle für Antworten. Aufgrund der vielseitigen Funktionen von AGORA ist auch unser Angebot demenentsprechend umfangreich. Damit man gezielt nach einer Antwort suchen kann, bietet AGORA eine Suchfunktion, die mittels Schlagwörtern zuverlässige Treffer liefert. Dies Suchleiste befindet sich oben rechts auf der Startseite der AGORA-Hilfe (www.agora.uni-hamburg.de/hilfe-bei-der-nutzung).

Das nächste Treffen mit dem Kollegium war längst in AGORA eingestellt, ist aber nun verschoben worden? Kein Problem. Jetzt können Sie in Ihren Räumen unter der Rubrik "Termine" in der Ansicht "Kalender" einen Termin einfach und blitzschnell per Drag-und-drop auf ein neues Datum verschieben. Sämtliche Beschreibungen, Anmerkungen und zugeordnete Beiträge bleiben dabei erhalten. Übrigens inklusive der im Eintrag zugesagten Teilnahmen – informieren Sie also am besten die KollegInnen auch per Mail über den neuen Termin.

Mit dem Update auf CommSy 9 kamen neue Features, welche das Arbeiten mit AGORA noch bequemer gestalten. Wenn Sie als RaummoderatorIn bspw. nur Material zur Verfügung stellen möchten, können Sie den Status der RaumteilnehmerInnen von nun an auf „Lesender Benutzer/in“ stellen. Somit können diese keine Änderungen im AGORA-Raum vornehmen. Trotzdem kann bereitgestelltes Material noch heruntergeladen werden. Um den Status von RaumteilnehmerInnen zu ändern, führen Sie folgende Schritte durch:
Rubrikleiste -> Personen -> Nutzer verwalten -> Status: LesendeR BenutzerIn -> Aktion bestätigen.
HIER finden Sie noch eine genaue Anleitung für das Freischaltung und Verwalten von Benutzer/innen.

Seiten