AGORA

ePlattform der Fakultät für Geisteswissenschaften

Logo

Logo

Glossar

+++Aktueller Hinweis: Seit dem jüngsten PHP-Update im RRZ werden einige Elemente unseres Redaktionssystems Drupal hier nicht mehr korrekt ausgespielt; es fehlen bspw. die Überschriften zu den einzelnen Beiträgen. Bitte besuchen Sie daher das inhaltlich identische AGORA-Hilfeportal auf unserer UHH-Fiona-Webseite (sl 16.9.2022). +++

 

Ein Glossar zu wichtigen AGORA-Begriffen.

Ein Materialeintrag kann untergliedert werden, indem sogenannte Abschnitte anlegt werden. Dafür klickt man in der Ansicht des Materialeintrages in das Aktionsmenü und hier auf „Neuer Abschnitt“. Anschließend gibt man diesem neuen Abschnitt einen Titel, schreibt ggf. Text in das Beschreibung-Feld oder fügt Dateianhänge hinzu. Wenn Sie die Abschnitte sortieren möchten, können Sie dies direkt im Bereich „Abschnitte“ tun, indem Sie rechts neben der Liste mit den Abschnittstiteln auf „Bearbeiten“ klicken und dann per Drag & Drop die Position der Abschnitte verändern.

Tipp: Mehr über die Erstellung von Abschnitten erfahren Sie im Tutorial „Rauminhalte strukturieren“.

Der seit CommSy9 erweiterte Ausdruck für Kennung“. Sie können die Accounteinstellungen erreichen, indem Sie die Maus über das Profilbild bzw. Ihre Initalen oben rechts bewegen und auf Accountklicken. An dieser Stelle können Sie etwa Ihr Passwort ändern, den Newsletter abonnieren und die Spracheinstellung bearbeiten.

Das Aktionsmenü finden Sie innerhalb des Projektraums immer oben rechts, sowohl in Rubriken als auch innerhalb von Einträgen. Es handelt sich um ein Drop-Down-Menü, über das Sie neue Einträge anlegen können sowie viele weitere Aktionen wie „Drucken“, „Speichern“, „Kopieren“ und „Löschen“ vornehmen können. Außerdem können Sie hierüber z.B. neue Abschnitte in Materialeinträgen anlegen oder Einträge als neue Version speichern.

Der „Marktplatz“ der AGORA-Plattform bietet Ihnen eine Übersicht über die Website. Hierhin gelangt man direkt nach der Anmeldung und über die CommSy-Leiste, über den Link „Alle Räume“ oder die Schaltfläche "Liste aller Räume" auf dem Dashboard. Auf dieser Übersichtsseite können Sie auch einen neuen Raum anlegen, indem Sie im Aktionsmenü „Neuer Raum“ auswählen.

Tipp: Weitere Informationen zur Übersicht über alle AGORA-Räume und zum Erstellen eigener Räume finden Sie im Tutorial „Erste Schritte“.

Ankündigungen sind sehr nützlich, um alle Raumteilnehmer*innen auf wichtige Informationen hinzuweisen. Einen neuen Eintrag in dieser Rubrik können Sie mit einem Titel, Inhaltstext und Dateien gestalten. Wichtig ist das Gültigkeitsdatum, mit dem festgelegt wird, bis wann die Ankündigung auf der Einstiegsseite des Raums angezeigt wird. Sie finden die Ankündigung nach dem Speichern auf der Einstiegsseite oben rechts über dem Raumbild.

Damit Sie Räume optimal verwalten können, gibt es die Möglichkeit den Nutzenden eines Raumes verschiedene Rollen zuzuteilen. Dazu gehören Ansprechpartner*innen: diese Personen werden mit dem „Telefon-Symbol“ in dem Raum angezeigt. Dies signalisiert den anderen Teilnehmenden, dass Sie sich in Problemfällen oder Fragen an diese Person wenden sollen. Als Ansprechpartner*in haben die Benutzer*innen allerdings keine Verwaltungsrechte.

Tipp: Eine Übersicht zu den Rollen und deren Funktionen finden Sie hier.

Wenn Projekträume archiviert werden, können sie weiterhin wie gewohnt betreten werden, jedoch erhalten keine neuen Teilnehmer*innen Zugang zu ihnen und es ist nicht mehr möglich neue Material- oder andere andere Einträge zu erstellen. Die Archivierung kann entsprechend dieser Anleitung manuell erfolgen. Zusätzlich werden Räume nach 365 Tagen ohne Nutzung automatisch archivert. Als Raumoderator*In erhalten Sie eine Ankündigungsmail mit Anweisungen wie Sie die Archivierung vertagen können. 

Tipp: Sie können archivierte Räume auch reaktiveren. Eine Anleitung finden Sie hier.

In der Aufgaben-Rubrik können Einträge erstellt werden, die mit einem Fälligkeitsdatum, geplanter Arbeitszeit und einem Bearbeitungsstatus versehen werden können. Diese Angaben erscheinen später auch in der Liste der Einträge. So kann auf einen Blick leicht nachvollzogen werden, wer gerade an welcher Aufgabe arbeitet. Der Bearbeitungsstatus kann zudem schnell über das Aktionsmenü geändert werden, auch für mehrere Einträge gleichzeitig.

Das Bearbeiten-Symbol zeigt einen Stift in einem Rechteck. Sie finden dies in der Ansicht eines jeden Eintrags, den Sie bearbeiten dürfen (z.B. als ErstellerIn), rechts neben den verschiedenen Bereichen des Eintrags (Titel, Beschreibung, Dateien usw.). Dieses Symbol erscheint dann, wenn Sie Ihre Maus über einen der Bereiche bewegen. Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich die Bearbeitungsansicht des jeweiligen Bereichs.

CommSy steht für Community System und ist ein webbasiertes System zur Unterstützung von vernetzter Projektarbeit. CommSy ist bei AGORA der Bereich, in den Sie gelangen, nachdem Sie sich eingeloggt haben - also das Dashboard, Projekt- und Gemeinschaftsräume und alles, was dort für Sie zur Nutzung zur Verfügung steht.

CommSy ist Open-Source (GPL) und steht daher zur freien Nutzung zur Verfügung. Die neueste Version (CommSy10) läuft seit Januar 2022 auf der AGORA-Plattform.

Die CommSy-Leiste bezeichnet ab CommSy9 die Kopfzeile, die Sie am oberen Rand Ihres Bildschirmfensters sehen, wenn Sie eingeloggt sind. In dieser Leiste finden Sie folgende Funktionen (von links): Alle Räume, Meine Räume, Suche, Meine Kopien, Meine Ablage, Dashboard und das Profilbild. Den Abmelden-Button finden Sie, wenn Sie die Maus über Ihr Profilbild bzw. Ihre Initialen bewegen.

Das Dashboard ist neu in CommSy9 und bietet eine personalisierte Übersicht über Ihre Aktivitäten in AGORA. Hier sehen Sie auf einen Blick die neuesten Einträge aus allen Räumen sowie einen Kalender mit Terminen aus allen Räumen. Sie erreichen das Dashboard über das Icon links vom Profilbild oben in der CommSy-Leiste. Die Einstellungen für Ihr Dashboard können Sie beim Profilbild unter „Account“ -> „Zusatzfunktionen“ bearbeiten.

Die Rubrik „Diskussionen“ ist ein wichtiger Bestandteil vieler Projekträume und im Raum über die Rubrikleiste erreichbar. Über das Aktionsmenü („Neuer Eintrag“) können in dieser Rubrik neue Diskussionen angelegt werden. Um einen Beitrag zu einer bereits bestehenden Diskussion hinzuzufügen, rufen Sie die Diskussion auf und wählen Sie im Aktionsmenü die unterste Aktion „Antworten". Sie können auch direkt auf einen Beitrag antworten, falls schon Beiträge zur Diskussion hinzugefügt wurden.

Tipp: Um zu verhindern, dass Ihre Einträge (aus Versehen) gelöscht werden, wählen Sie beim Erstellen eines Eintrags bitte „nur von ErstellerIn zu bearbeiten“. Dann kann noch von allen Teilnehmenden geantwortet werden, jedoch können nur noch Sie und die Raummoderation den Eintrag bearbeiten oder löschen.

Drag & Drop (deutsch: Ziehen und Ablegen) beschreibt die Methode zum Bewegen von Objekten durch Ziehen mit der Maus hin zum Zielort. In AGORA wird Drag & Drop beispielsweise beim Dateiupload oder bei der Sortierung von Abschnitten eingesetzt.

Ein ausklappbarer Menüteil. Per Klick auf das Fenster wird eine Liste mit verschiedenen Optionen entweder nach unten oder nach oben ausgeklappt, aus der eine (andere) Option gewählt werden kann. Drop-Down-Menüs werden häufig dann eingesetzt, wenn eine komplett dargestellte Liste von Optionen zu viel Platz verbrauchen würde.

Im Bereich „Einstellungen“ kann die Raummoderation ihren Projektraum nach Bedarf konfigurieren – etwa einen Teilnahmecode für kommende Mitglieder einrichten oder funktionelle Erweiterungen hinzuschalten. In diesen Bereich gelangt die Raummoderation, indem sie aus einem Raum heraus über die Rubrikleiste links auf den Button „Einstellungen“ mit dem Werkzeug-Symbol klickt.

Tipp: Besuchen Sie für detailliertere Informationen unser Tutorial „Raumeinstellungen“.

Auf der Einstiegsseite eines jeden Projektraums bietet sich den Nutzenden ein Überblick, in welcher Rubrik sich neue Einträge befinden oder wie viele Personen in der letzten Zeit den Raum genutzt haben. Außerdem sehen Sie hier auch Schlagwörter und Kategorien, sofern diese im Projektraum verwendet werden. Oben auf der Seite befindet sich das Banner des Raums sowie ggf. ein Begrüßungstext. Über die Rubrikleiste links können Sie jederzeit auch aus anderen Rubriken zur Einstiegsseite zurückkehren. 

Institute oder andere Verbünde können auf Anfrage beim AGORA-Team einen sogenannten Gemeinschaftsraum einrichten lassen. Dieser dient der übergeordneten Organisation von mehreren Projekträumen einer Community und bietet hierfür – neben den üblichen Funktionen eines Projektraums – die zusätzlichen Rubrikoptionen „Projekträume“ und „Institutionen“. Diesem Gemeinschaftsraum können etwa die verschiedenen zugehörigen Projekträume zugeordnet werden. Auch kann er z.B. dazu dienen, für alle Mitglieder der Community relevante Dokumente einmal zentral einzustellen, ohne dass diese in jedem einzelnen der zugeordneten Projekträume eingestellt werden müssen.

Tipp: Die Zuordnung zu einem Gemeinschaftsraum kann in den Raumeinstellungen unter dem Punkt „Allgemeines“ nachträglich eingetragen oder auch geschlöscht werden.

Unter der Rubrik „Gruppen“ können die Mitglieder eines Projektraums sich zu Teilgruppen formieren - etwa für Tutorien, Arbeitsgemeinschaften oder zu spezifischen Themen. Mitglieder der Gruppen können sich leicht untereinander per E-Mail austauschen und zudem einen dem Projektraum untergeordneten, zugangsgeschützten Gruppenraum einrichten, der weitestgehend dieselben Funktionen aufweist wie der Projektraum selbst.

UHH-Mitglieder (reguläre Studierende, Mitarbeiter*innen) verwenden bitte die Benutzerkennung (STiNE-Kennung bzw. B-Kennung) für den Login. Das Passwort ist bei Bedarf über die Benutzerverwaltung des RRZ zu ändern unter: https://bv.uni-hamburg.de/.

Nichtmitglieder der UHH, etwa als Kooperationspartner*innen von UHH-Mitgliedern in einem Forschungsprojekt, können Zugang zu AGORA erhalten, indem sie von Ihren Projektpartner*innen eingeladen werden. Die Eingeladenen können sich dann eine sogenannte „Lokale Kennung" mit eingeschränkten Rechten anlegen. Wenn Sie den Zugang zu AGORA über die Quelle „Lokale Kennung“ nutzen, so ist das Passwort über den Link „Passwort vergessen“ auf AGORA änderbar.

Nicht zu verwechseln mit: Passwort, Teilnahmecode.

Tipp: Weitere Informationen zum Login mit Ihrer Kennung finden Sie im Tutorial „Erste Schritte“.

Die Materialien-Rubrik wird zur Bereitstellung und zum Austausch von Dateien und anderen Inhalten verwendet. Dafür werden in dieser Rubrik zunächst Einträge erstellt, dann können die Texte oder Dateianhänge eingestellt werden. Sie können Einträge zeitgesteuert freigeschalten, Bilder und Videos einbetten und vieles mehr. Um einen neuen Materialeintrag anzulegen, wählen Sie im Aktionsmenü die Aktion „Neuer Eintrag“. Mit dem Etherpad können Sie mit anderen zusammen Texte erstellen. Suchen Sie ein bestimmtes Material, wählen Sie den Eintrag aus der Liste aus oder verwenden Sie die Raumsuche.

„Meine Ablage“ ist eine CommSy-Funktion, welche sich als Ablageort für raumübergreifend genutzte Inhalte oder Dateien eignet und unabhängig von Räumen funktioniert. Mehr dazu imTutorial Inhalte in "Meine Ablage" deponieren.

Mouse-Over sind grafische Elemente welche erscheinen, wenn der Mauszeiger über eine bestimmte Region (z.B. einer Website/Plattform/Programm) geführt wird bzw. dort verharrt. In CommSy9 sind diese ein zentrales Bedienelement und ermöglichen z.B. das Anwählen des Bearbeiten-Symbols beim Anlegen neuer Einträge.

Der Newsletter beinhaltet Informationen über Veränderungen, seit Ihrem letzten Besuch, innerhalb der von Ihnen erstellten und abonnierten Räume, z.B. über neue Raummitglieder, neue Material- oder Diskussionseinträge, neue Ankündigungen, Termine oder Aufgaben. Alle Neuigkeiten in Ihrem persönlichen Newsletter, der an die E-Mail-Adresse aus Ihren Accountdaten geschickt wird, sind verlinkt, sodass Sie direkt per Klick zu diesen weitergeleitet werden. Achtung: Der Newsletter enthält keine allgemeinen Portalnews. Darüber hinaus können Sie einstellen, ob sie den Newsletter gar nicht, täglich oder wöchentlich erhalten möchten.

Tipp: Die Newsletter-Einstellungen können Sie in Ihrem Account bearbeiten. Weitere Infos dazu finden Sie hier im Tutorial.

Das Passwort dient in Kombination mit der Kennung dem Anmeldevorgang, dem sogenannten „Login“, auf AGORA allgemein. Es ist nicht zu verwechseln mit Teilnahme-Codes, die ausschließlich dem Beitritt zu AGORA-Räumen dienen.

In der Personen-Rubrik finden Sie eine Liste aller Raumteilnehmer*nnen. Moderator*nnen und Ansprechpartner*nnen sind mit entsprechenden Icons gekennzeichnet. Auch wenn die E-Mail-Adresse verborgen ist, können Sie anderen Personen über den Raum eine E-Mail schicken. Wenn Sie den Eintrag einer Person aufrufen, sehen Sie ggf. noch weitere Kontaktdaten und Informationen, die für diesen Raum angegeben wurden.

Übrigens finden Sie in dieser Rubrik auch diejenigen Personen, die noch auf Freischaltung durch die Raummoderation warten oder gesperrt sind, also nicht den Status „BenutzerIn“ haben. Um diese Liste zu sehen, ändern Sie im Menü „Liste einschränken“ unter „Status“ die Auswahl der angezeigten Statusgruppe.

Die CommSy-Funktion „Personenraum“ schafft innerhalb der Personen-Rubrik einen eigenen Bereich, der nur für die Raummoderation und eine*n einzelne*n Nutzer*in zugänglich ist. Die Raummoderation kann hier beispielsweise individuelle Aufgaben stellen und sie dann auch nach Erledigung – nur sichtbar für die jeweiligen Studierenden – korrigieren. Als Moderation eines Projektraums kann man jeden Personenraum des Projektraums betreten; die Mitglieder hingegen können nur ihren eigenen Personenraum betreten. 

Tipp: Mehr Informationen und eine Anleitung zur Nutzung finden Sie in unserem Tutorial zu den Personenräumen.

Das Herzstück der AGORA bilden Projekträume, in denen Teilnehmende gemeinsam arbeiten und z. B. Materialien austauschen oder Diskussionen führen können. Der Zugang zu einem Projektraum erfolgt - nach dem Login in AGORA - an desen virtueller „Tür“. Je nach dem, welche Einstellung die Raummoderation gewählt hat, erfolgt diese entweder

(a) sofort nach einem Klick auf die Tür,

(b) mittels des von Raummoderator*in eingerichteten Teilnahme-Codes oder

(c) zeitversetzt mit der manuellen Freischaltung durch die Raummoderation. In Fall (c) wird man vom System aufgefordert, einen erläuternden Text für den Raummoderator zu hinterlassen, weswegen man Mitglied in diesem Projektraum werden möchte. 

Die Option, einen neuen Projektraum zu eröffnen, steht übrigens jedem und jeder, der/ die eine Benutzerkennung der UHH hat, zur Verfügung. Dafür klickt man nach der Anmeldung auf dem Dashboard auf die Schaltfläche „Neuen Raum anlegen“.

Tipp: Besuchen Sie unsere Tutorials „Projektraum eröffnen“ und „Raumeinstellungen“ für weitere Informationen zur Erstellung und Moderation von Projekträumen.

Wenn Sie einen Projektraum erstellen, sind Sie automatisch Raummoderator*in und können Einstellungen für den Raum vornehmen, den Zugang verwalten und mehr. Moderationsrechte können an weitere Personen im Raum vergeben werden.

Raummoderator*innen sind häufig auch die Ansprechpartner*innen, wenn es um Zugangsfragen o.ä. geht. Neben der Tür auf der Visitenkarte des Raumes unter „AnsprechpartnerInnen“ finden Sie den Link „E-Mail senden“, über den Sie Kontakt zu den Moderator*innen aufnehmen können, auch wenn Sie noch kein Raummitglied sind. 

Tipp: Mehr Informationen zur Raummoderation und zur Rechtevergabe finden Sie in unserem Tutorial „Raumeinstellungen“.

Ihr Raumprofil, für den Raum in dem Sie sich gerade befinden, erreichen Sie über das Feld „Raumprofil“ unten in der Rubrikleiste am linken Bildschirmrand. Hier können Sie über die Menüs auf der linken Seite verschiedene persönliche Einstellungen vornehmen, die den Raum betreffen; etwa Anschrift und Kontaktdaten ändern oder Ihr Profilbild bearbeiten. Wenn Sie Ihre Teilnahme in dem Raum beenden wollen, finden Sie diese Option ebenfalls hier unter Raumprofil.

Der Begriff „Responsive Design“ bezeichnet die automatische Anpassung von Websites an die Eigenschaften des jeweiligen benutzten Endgerätes (vor allem Smartphones und Tablets). Seit dem Update auf Version 9 ist auch CommSy „responsive“ und dadurch auf nahezu allen erdenklichen Endgeräten zu verwenden.

Ein RSS-Feed (engl. RSS: Rich Site Summary Feed) trägt Kurzinformationen zusammen, die mit einem geeigneten Programm, dem sogenannten Feedreader, ausgelesen werden können. Beispielsweise Outlook, das auch für Sie kostenlos im Paket Office 365 für Studierende des RRZ angeboten werden kann, ist in der Lage, RSS-Feeds zu verarbeiten. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

In jedem Raum der AGORA-Plattform (Gruppen-, Projekt- und Gemeinschaftsräume) kann ein RSS-Feed freigeschaltet werden. Wenn Sie diesen abonnieren, erhalten Sie in Echtzeit Benachrichtigungen, wenn eine Person dem Raum beigetreten ist, Materialien hochgeladen wurden etc.

Die Rubrikleiste befindet sich auf der linken Seite eines jeden Raumes. Hier finden Sie die Einstiegsseite, alle freigeschalteten Rubriken, Ihr Raumprofil, sowie ggf. die Einstellungen für Raummoderator*innen. In der mobilen Ansicht sowie bei kleinen Bildschirmen ist die Leiste ggf. eingeklappt und öffnet sich auf die volle Größe, wenn Sie die Maus bzw. den Finger darüber bewegen.

Als Raummoderation können Sie einstellen, welche Rubriken im Raum verwendet werden können.

Tipp: Einen kurzen Überblick über die Funktionen der Rubriken finden Sie jeweils nach dem Link.
Materialien | Diskussionen | Termine | Gruppen | 
Aufgaben | Ankündigungen | Themen | Personen

Die Suche in AGORA findet sich im oberen Teil der Seite, welche es einem erlaubt in verschiedenen Bereichen zu suchen. Es lässt sich entweder in allen Räumen suchen in denen man Teilnehmer*in ist oder die Suche lässt sich auf einen spezifischen Raum beschränken. Für diese spezifische Suche finden Sie eine Anleitung unter diesem Link

Die Raummoderation verfügt über die Möglichkeit, im Bereich Einstellungen unter dem Punkt Zutrittsbedingungen die Option „Teilnahme durch Teilnahmecode“ zu wählen und hierfür einen selbstgewählten Begriff einzutragen. Vorteil ist, dass neue Mitglieder mittels dieses Parole-ähnlichen Teilnahmecodes mit der Beantragung auf Raumteilnahme zwar sofort, aber nicht vollkommen ungeprüft Zugang zu einem Projektraum erhalten. Teilnahmecodes für Räume sind nicht zu verwechseln mit dem eigenen Passwort.

Tipp: Für detailliertere Informationen hierzu besuchen Sie bitte unser passendes Tutorial.

Wenn Sie einen Projektraum betreten wollen, ist es möglich, dass Sie aufgefordert werden, einen Teilnahmegrund (statt Code) anzugeben. Wenn Sie beispielsweise Teilnehmer*in im Seminar der Raummoderation sind, teilen Sie ihm/ ihr dieses durch eine kurze Notiz an dieser Stelle mit. Anschließend wird der/die Moderator*in die Möglichkeit haben, Sie freizuschalten. Sobald dies geschehen ist, erhalten Sie per E-Mail eine Benachrichtigung und können daraufhin den Raum zu beliebiger Zeit betreten.

Tipp: Für detailliertere Informationen hierzu besuchen Sie bitte unser passendes Tutorial.

Der Raummoderation eines Projektraums stehen drei Optionen zur Verfügung, wie sie anderen AGORA-Nutzenden Zugang zum Raum erlauben kann. Im Bereich Einstellungen kann unter dem Punkt „Teilnahmeüberprüfung“ zwischen Teilnahme nie überprüfen, Teilnahme immer überprüfen und Teilnahme durch Teilnahmecode gewählt werden.

Tipp: Für detailliertere Informationen hierzu besuchen Sie bitte unser passendes Tutorial.

Einträge in der Rubrik „Termine“ werden im Kalender dargestellt bzw. auf einer Liste angezeigt (je nach Raumeinstellung). Die Termine können u.a. farbig markiert, regelmäßig wiederholt oder mit Dateien ergänzt werden. Raumteilnehmende sehen auf einen Blick wichtige Veranstaltungen, können die Termine exportieren und ihre Teilnahme zusagen.

In der Themen-Rubrik können Sie Einträge anlegen, die z. B. zunächst inhaltlich in ein Seminarthema einführen und dann über einen Pfad andere Einträge in der Reihenfolge verlinken, in der sie bearbeitet oder angesehen werden sollen. Um Einträge zum Pfad hinzuzufügen, müssen sie zunächst zugeordnet werden. Der Pfad kann per Drag&Drop sortiert werden. Themen-Einträge sind sehr nützlich, um den Rauminhalten eine Struktur oder feste Reihenfolge zu geben.

Achtung: Das Wiki ist in der neuen Version AGORA-CommSy10 nicht länger verfügbar.